Klimarückblick 2021 - "Zu warm, zu trocken und viel Sonnenschein"

Datenreferenz: Wetterstation Hollenthon / Bucklige Welt sowie ZAMG

Letzte Aktualisierung: Samstag, 6. März 2022, 15:00 Uhr
 


Kühlstes Jahr seit 2010 und dennoch unter den 25 wärmsten der 254-jährigen Messgeschichte

Die Jahre 2018, 2019 und 2020 zählen zu den fünf wärmsten Jahren seit Beginn der Aufzeichnungen. 2021 war zwar nicht so extrem warm wie die letzten Jahre, reiht sich bei den wärmsten Jahren der Messgeschichte aber trotzdem sehr weit vorne ein. Verglichen mit dem Mittel der Jahre 2009 bis 2020 war 2021 mit einer mittleren Temperatur von 9,3 °C in Hollenthon um 0,3 °C kälter und ist damit das kälteste Jahr seit 2013 (8,6 °C). Einen großen Anteil an dem relativ kühlen Gesamtergebnis hatten die Monate April, Mai und August. Der April war mit einer Anomalie von -2,3 °C nicht nur in der Buckligen Welt, sondern bundesweit der kälteste seit mehr als 20 Jahren. Der Mai gehört österreichweit zu den drei kältesten der vergangenen 30 Jahre und bilanziert auch an der Wetterstation Hollenthon mit einer Temperaturabweichung von -2,4 °C. Auch der August verlief unterkühlt (Abw. -1,0 °C), einen ähnlich kalten gab es zuletzt im Jahr 2014 (Abw. -1,6 °C). Extrem mild war es hingegen im Februar (Abw. +3,8 °C) und September (+2,3 °C). Eine große Anomalie brachte mit einem Plus von 3,6 °C auch der Juni.

Ausgeprägten Trockenperioden im Frühling und Herbst geschuldet fiel deutlich weniger Niederschlag als normal üblich

Das Jahr 2021 war immer wieder von langen Trockenperioden durchsetzt. In der Auswertung brachte es um 22 Prozent weniger Niederschlag als ein durchschnittliches Jahr. Nach einem sehr feuchten Jänner, der 80 Prozent mehr Niederschlag brachte, folgten drei sehr trockene Monate (Abw. -38 bis -83 %), besonders der April schloss dabei äußerst defizitär ab. Österreichweit brachte der Zeitraum März bis April seit Beginn der Niederschlagsmessungen (1858) nur drei Mal weniger Niederschlag. Noch einschneidender war aber das Defizit von 84 Prozent im Juni. Erst der August beendete die trockenen Verhältnisse mit einem Überschuss an Regen von 41 Liter pro Quadratmeter (+43 %). Aber bereits im Herbst war die Trockenheit zurückgekehrt, in den Monaten September bis November ergab sich ein Minus von 31 Prozent. Trockener war zuletzt nur der Herbst 2011 mit einem Minus von 40 Prozent. Im November blieb es damals sogar zur Gänze trocken.

Die Serie an sonnigen Jahren setzte sich fort, 2021 liegt auf dem 2. Platz seit Bestehen der Wetterstation Hollenthon

Die Ausbeute an direktem Sonnenschein unterschied sich zu den vergangenen drei Jahren nur wenig. Im Jahr 2021 schien die Sonne 2542 Stunden, verglichen mit dem Mittel 1981-2010 ergibt sich, so wie schon 2020, ein Plus von 31 Prozent. 2019 lag das Plus bei 21 Prozent, 2018 bei 19 Prozent. Ausgesprochen sonnige Monate waren im Jahr 2021 der Februar (+57 %), der März (+48 %), die Sommermonate Juni (+63 %) und Juli (+38 %) sowie die Herbstmonate September und Oktober mit einer Sonnenscheinanomalie von jeweils +35 bzw. +53 Prozent. Weitgehend normale Bedingungen im Vergleich zum klimatologischen Mittel gab es eigentlich nur im Jänner, mit einer geringeren Abweichung von nur +8 Prozent sowie im Mai und August, wo die Sonnenscheindauer weitgehend dem Durchschnitt entspricht.

Ein schneereicher Jänner und im Sommer teils schwere Gewitter mit Riesenhagel im Weinviertel

Der Jänner 2021 verlief zwar um 1,6 Grad milder, als ein durchschnittlicher Jänner laut dem Klimamittel (1981-2010) sein sollte, dennoch konnte sich aufgrund der großen Niederschlagsmengen an 22 Tagen eine geschlossene Schneedecke halten. Der winterliche Eindruck überwiegte also eindeutig. Wir blicken auf ein sattes Plus von 80 Prozent im Vergleich zu den Durchschnittswerten zurück. Wiederholt kalte Perioden mit reichlich Schneefall wurden von warmen Perioden mit sehr milder Atlantikluft und starkem Tauwetter unterbrochen. Der nachfolgende Februar legte dann eine Achterbahnfahrt der Temperaturen hin. So mild die erste Dekade auch verlief, in Richtung Monatsmitte sorgte ein markanter Kaltlufteinbruch mit arktischen Luftmassen für die tiefsten Temperaturen der Wintersaison 2020/21.
Im Sommer gingen bundesweit gesehen überdurchschnittlich viele Gewitter mit ungewöhnlich großem Hagel nieder. Besonders extrem war der 24. Juni, wo eine seltene Kombination verschiedener meteorologischer Parameter einen beispiellosen Ausbruch an Hagelunwettern auslöste. An diesem Tag gab es in Österreich mindestens zehn Gewitter mit Hagelgrößen zwischen 8 und 12 Zentimeter. Ähnlich heftig und zahlreich waren die Hagelunwetter zuletzt nur im Hitzesommer 2003, wo weite Teile Europas unter einer Dürre litten. In der überhitzten Luft zogen damals von Westen und Nordwesten her schwere Gewitter mit Riesenhagel über die Bucklige Welt und ihre benachbarten Regionen.

Die Endbilanz von 2021

• Viel Sonne: 2542 Sonnenstunden ergeben ein Plus von 31 Prozent und eine ähnlich markante Abweichung wie 2020.
• Deutlich zu trocken: 612 Millimeter Jahresniederschlag entsprechen einem deutlichen Minus von 22 Prozent.
• Zu warm: Die mittlere Temperatur (9,0 Grad) liegt um 1,0 Grad über dem Klimamittel (8,0 Grad).




Entwicklung der Jahresmitteltemperaturen in Österreich



Diese Darstellung der ZAMG (ZentralAnstalt für Meteorologie und Geodynamik) zeigt eindrucksvoll die Temperaturentwicklung seit Beginn meteorologischer Aufzeichnungen.








Klimatologisch aufbereitete Messwerte der Wetterstation "Hollenthon / Bucklige Welt"

Bei Monatsmitteltemperaturen und Sonnenscheindauer stellen orange hinterlegte Messwerte positive, blaue negative Abweichungen (>0,5 °C oder >15 %) vom langjährigen Mittel dar. Bei den Niederschlagssummen ist es anders, hier bedeutet die Farbe Orange zu trocken (<15 %), die Farbe Blau zu nass (>15 %). In den Tabellen für die Windspitzen und Temperaturspannen handelt es sich um die Minimal- (blau) bzw. Maximalwerte (orange) des jeweiligen Jahres.


Temperaturspannen [°C]
Jahr
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
Mon.
Min. Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Min.
Max.
Jän.
-9,7
10,7
-6,6
13,8
-7,5
8,5
-5,6
15,7
-13,5
8,2
-10,0
17,1
-6,0
16,9
-12,2
13,8
-10,5
12,6
-9,6
9,7
-9,5
12,4
-13,7
7,3
-13,7
7,6
Feb.
-12,6
19,0
-3,8
16,9
-8,2
18,5
-16,2
7,0
-7,6
13,6
-2,2
19,8
-7,5
11,1
-6,5
11,6
-9,1
7,1
-18,6
13,8
-12,6
17,3
-9,9
11,0
-9,3
9,2
Mrz.
-8,0
19,9
-6,8
18,0
-1,7
17,6
-15,0
14,0
-1,5
18,6
-2,8
19,4
-3,2
14,7
-1,7
18,0
-8,3
13,4
-6,1
18,7
-7,4
17,0
-9,6
18,1
-6,1
12,4
Apr.
-3,2
21,8
-5,6
21,6
0,3
22,4
2,2
24,3
-3,3
20,7
-2,8
23,0
-2,2
23,4
0,3
20,4
-3,6
24,0
-3,9
25,3
1,3
24,0
0,0
22,2
4,4
20,4
Mai
1,7
23,7
1,6
22,6
0,0
20,4
7,2
24,5
-0,3
27,8
3,3
24,0
5,0
24,4
2,2
25,1
4,1
21,6
1,1
25,6
0,1
25,3
3,2
22,6
2,4
25,5
Jun.
7,3
30,4
8,3
26,6
11,1
30,6
8,6
27,5
9,3
29,7
10,1
28,3
8,0
29,3
8,1
29,7
4,4
29,6
4,5
31,8
7,9
26,5
7,5
30,0
7,3
27,5
Jul.
11,0
30,8
8,1
30,5
10,1
31,6
7,8
28,5
9,3
30,0
10,0
29,4
10,2
32,5
9,9
28,3
9,4
33,0
8,8
30,9
7,1
28,6
10,3
31,5
9,7
29,9
Aug.
8,1
29,0
10,7
29,3
11,6
30,5
7,8
30,1
9,8
31,1
7,9
26,7
11,3
33,1
8,9
26,6
10,4
34,2
9,4
31,4
9,0
30,9
5,4
26,5
10,3
28,3
Sep.
7,1
25,0
3,5
24,7
4,1
28,9
2,7
26,2
6,1
22,3
5,5
26,4
4,5
31,5
4,4
22,8
4,6
22,0
4,8
25,4
6,1
27,3
5,3
20,8
8,2
25,4
Okt.
1,9
22,1
0,8
20,6
-0,2
21,4
3,2
19,4
0,8
22,0
1,4
20,8
-0,7
19,5
0,3
22,0
-0,6
22,6
-4,1
21,8
-0,6
23,7
-1,2
13,5
-2,0
16,8
Nov.
-2,5
14,1
-4,9
19,8
-2,0
14,8
-7,0
16,7
-2,7
16,6
-5,1
14,8
-3,6
21,1
-1,9
15,5
-5,5
16,4
-1,5
14,8
-5,2
15,3
-5,3
21,8
-3,0
19,8
Dez.
-5,9
14,9
-6,6
14,8
-7,3
16,8
-6,9
13,8
-7,0
13,9
-7,3
14,3
-7,7
15,3
-10,9
16,3
-6,7
11,3
-7,7
15,6
-4,9
11,1
-11,5
12,4
-13,3
13,2

 

Mitteltemperaturen [°C]
Mon./Jahr
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
Klimamittel
(1981-2010)
Jän.
-0,4 1,3 1,4 2,2 -4,9 0,3 1,6
1,9
1,0
0,3
-0,2
-4,2
-3,3
-2,0
Feb.
2,8 4,7 4,0 -4,0 2,5 3,9 -0,1
2,1
-1,7
-4,3
-0,7
-0,9
-1,1
-1,0
Mrz.
3,9 4,6 6,7 0,9 7,1 3,7 4,4
7,4
0,3
7,1
4,6
3,6
2,9
3,0
Apr.
5,7 10,7 9,1 13,3 7,4 9,1 8,5
9,8
9,2
8,6
10,8
8,3
12,4
8,0
Mai
10,6 11,5 9,8 15,3 13,5 12,3 12,7
11,8
11,8
13,9
13,8
11,6
13,6
13,0
Jun.
19,6 16,2 20,5 16,8 18,8 17,1 17,0
16,7
15,9
17,7
16,7
16,1
15,0
16,0
Jul.
20,1 18,6 19,9 19,2 19,1 19,1 21,2
18,5
20,4
18,7
16,7
20,2
18,9
18,0
Aug.
17,0 19,5 20,3 20,6 19,8 17,4 21,6
16,4
19,2
19,7
19,1
17,2
18,7
18,0
Sep.
15,3 15,1 14,7 15,6 12,2 16,7 13,4
13,5
12,6
14,5
16,6
11,7
15,3
13,0
Okt.
8,9 9,2 11,4 11,4 10,9 7,7 8,0
10,8
10,4
8,9
8,5
6,5
8,3
8,5
Nov.
3,5 4,3 5,5 4,6 4,2 3,7 8,3
6,0
4,2
5,7
3,2
6,1
6,4
3,0
Dez.
1,3 0,6 3,0 1,8 1,5 1,2 5,2
2,3
1,7
0,4
2,1
-1,9
0,1
-1,0
Jahr
9,0 9,7 10,3 9,8 9,3 9,3 10,2
9,8
8,6
9,3
9,2
7,9
8,9
8,0

 

Niederschlagssummen [l/m²]
Mon./Jahr
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
Klimamittel
(1981-2010)
Jän.
44,9 11,5 20,7 9,9 7,2 33,4 43,9
15,2
49,5
22,0
13,0
21,9
36,4
25
Feb.
18,2 25,1 21,5 22,6 31,1 65,0 29,5
59,7
70,2
5,9
9,5
15,8
32,0
30
Mrz.
8,5 21,6 21,9 50,6 28,3 43,3 19,3
32,6
83,4
11,0
25,2
33,9
85,0
50
Apr.
30,5 8,9 60,4 44,6 69,2 40,0 32,5
94,6
19,4
60,7
23,1
34,2
37,5
50
Mai
84,8 62,3 172,1 145,4 112,8 149,0 142,7
228,9
112,4
66,1
66,3
272,2
84,0
90
Jun.
17,1 116,3 166,8 195,1 68,4 130,0 28,0
51,6
93,4
110,5
154,7
142,6
257,1
110
Jul.
98,2 89,0 56,9 130,3 130,9 113,3 73,5
169,0
18,2
244,1
74,1
61,6
102,9
100
Aug.
135,9 178,4 54,8 80,9 64,1 160,1 28,8
90,7
127,6
48,8
92,9
175,1
123,9
95
Sep.
47,8 161,8 102,9 77,2 150,0 63,3 65,2
141,1
111,4
101,4
36,0
159,2
67,2
80
Okt.
42,2 113,9 37,8 60,2 34,3 80,4 122,7
74,7
27,6
82,6
80,2
60,2
44,8
60
Nov.
44,9 6,9 100,3 52,7 26,4 80,3 3,4
44,9
170,2
99,4
0,1
65,0
32,2
55
Dez.
38,8 33,4 39,4 27,1 30,1 17,9 0,7
47,2
17,5
21,8
11,2
25,6
35,9
40
Jahr
612
828 855 897 753 976 590
1050
901
874
586
1067
939
785

 

Sonnenscheindauer [h]
Mon./Jahr
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
Klimamittel
(1981-2010)
Jän.
103 155 106 77 123 96 74
79
37
114
112
46
102
95
Feb.
173 158 187 75 98 70 110
85
50
120
138
105
81
110
Mrz.
222 216 202 132 177 127 155
218
121
239
197
174
105
150
Apr.
221 323 235 269 147 190 217
150
165
229
225
216
287
175
Mai
217 282 149 273 248 199 155
199
164
268
313
135
224
210
Jun.
358 265 348 246 254 210 241
246
257
223
254
243
215
220
Jul.
331 312 267 313 267 218 243
220
324
234
203
311
299
240
Aug.
226 262 275 310 291 241 273
189
252
255
289
220
262
230
Sep.
237 250 206 239 168 236 150
142
108
186
253
168
229
175
Okt.
229 135 213 202 177 106 102
136
176
164
162
145
150
150
Nov.
127 128 60 101 102 102 140
66
74
92
177
90
114
100
Dez.
98 59 94 73 109 137 146
63
110
75
78
99
83
80
Jahr
2542 2545 2342 2310 2161 1932 2006
1793
1838
2199
2414
1954
2150
1935

 

Windspitzen [km/h]
Mon./Jahr 2021 2020 2019 2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
Jän.
73 81 91 68 88 67 89
75
91
86
67
93
79
Feb.
82 109 93 63 80 97 90
78
92
86
66
93
85
Mrz.
79 78 86 73 104 82 88
96
106
93
85
93
100
Apr.
84 69 78 92 89 90 99
77
74
77
90
81
77
Mai
70 85 90 56 94 83 68
93
82
80
65
103
72
Jun.
69 73 61 72 87 90 60
66
70
76
84
84
76
Jul.
69 74 54 79 63* 90 66
62
72
85
84
80
117
Aug.
72 67 95 71 70* 85 76
61
67
70
80
83
58
Sep.
61 60 67 95 67 78 74
63
67
70
73
76
66
Okt.
67 74 72 91 88 79 73
94
79
88
69
80
95
Nov.
78 72 76 71 78 90 83
98
95
89
53
69
102
Dez.
82 80 87 81 95 101 94
109
106
81
84
98
87

* Aufgrund einer Fehlfunktion des Anemometers wurden zu geringe Windspitzen registriert.


 

Eistage (Tmax < 0°C)   /   Frosttage (Tmin < 0°C)     &     Sommertage (Tmax ≥ 25°C)   /   Hitzetage (Tmax ≥ 30°C)
Mon./Jahr 2021 2020 2019 2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
Jän.
8 / 25 2 / 28 12 / 28 4 / 19 21 / 30 10 / 20 4 / 22 8 / 16 14 / 25 10 / 20 13 / 24 23 / 30 18 / 29
Feb.
5 / 15 0 / 9 1 / 12 21 / 28 18 / 6 13 / 0 6 / 23 4 / 12 12 / 26 15 / 25 13 / 22 12 / 22 12 / 25
Mrz.
1 / 18 3 / 12 0 / 4 8 / 19 0 / 4 0 / 15 0 / 10 0 / 3 9 / 24 0 / 7 4 / 13 7 / 15 2 / 9
Apr.
0 / 12 0 / 4 0 / 0 0 / 0 2 / 4 0 / 4 0 / 7 0 / 0 2 / 7 0 / 3,  1 / 0 0 / 0 0 / 1 0 / 0
Mai
0 / 0 0 / 0 0 / 1 0 / 0 0 / 1,  2 / 0 0 / 0 0 / 0 1 / 0 0 / 0 3 / 0 1 / 0 0 / 0 1 / 0
Jun.
12 / 1 3 / 0 13 / 1 5 / 0 11 / 0 6 / 0 7 / 0 5 / 0 6 / 0 10 / 1 1 / 0 5 / 0 2 / 0
Jul.
15 / 2 13 / 1 17 / 4 12 / 0 17 / 0 12 / 0 20 / 5 9 / 0 14 / 3 15 / 2 5 / 0 16 / 5 9 / 0
Aug.
8 / 0 13 / 0 19 / 2 19 / 2 13 / 1 4 / 0 18 / 12 5 / 0 12 / 6 12 / 3 2 / 2 5 / 0 8 / 0
Sep.
1 / 0 0 / 0 1 / 0 3 / 0 0 / 0 5 / 0 2 / 1 0 / 0 0 / 0 1 / 0 2 / 0 0 / 0 1 / 0
Okt.
0 / 0 0 / 0 0 / 1 0 / 0 0 / 0 0 / 0 0 / 1 0 / 0 0 / 1 2 / 4 0 / 2 0 / 2 0 / 9
Nov.
2 / 11 2 / 11 0 / 2 5 / 10 1 / 8 3 / 13 2 / 7 1 / 6 2 / 7 0 / 2 3 / 15 1 / 7 0 / 6
Dez.
4 / 19 6 / 27 4 / 17 4 / 18 6 / 26 4 / 24 1 / 11 6 / 12 2 / 17 10 / 26 1 / 18 16 / 25 9 / 22
Jahr
20 / 103,  36 / 3 13 / 91,  29 / 1 17 / 65,  50 / 7 42 / 94,  39 / 2 36 / 91,  43 / 1 17 / 89,  27 / 0 13 / 81,  47 / 18 19 / 49,  20 / 0 41 / 107,  32 / 9 37 / 87,  42 / 6 34 / 94,  21 / 2 59 / 102,  26 / 5 41 / 100,  21 / 0

 

 

© Gemeinde Hollenthon
Für den Inhalt verantwortlich: Meteorologe Mag. Martin A. Puchegger

 







Wetterbilder des Jahres 2021


(2 Bilder pro Monat, chronologisch beginnend mit Jänner)