image

Allgemeine Zirkulation – Lokalwindsysteme, Föhn, Umströmung der Ostalpen

Die Atmosphäre zirkuliert im großen Stil durch die zeitlich und örtlich unterschiedliche Sonneneinstrahlung. Diese ergibt sich durch die schräg zur Sonne rotierende Erdachse im Tagesrhythmus und durch die Umkreisung der Sonne im Jahreszyklus sowie durch den Neigungswinkel des Geländes zur Sonne. Zudem erwärmen sich Gewässer langsamer als das Festland, kühlen dafür aber auch langsamer aus. Diese Eigenheit des Fluids Wasser nimmt ebenfalls einen markanten Einfluss auf die weltweite Zirkulation und somit auf das Wettergeschehen. Ein Querschnitt vom Pol bis zum Äquator durch die Atmosphäre wird Ihnen auf dieser Thementafel ebenso gezeigt wie eine ausführliche Erklärung von Land- und Seewindsystem sowie des Berg- und Talwindsystems mit Skizzen in Farbe. Zu guter Letzt erfahren Sie noch mehr über eine meteorologische Besonderheit in der Buckligen Welt, den „kalten Föhn“.


<< Tafel 9

Tafel 11 >>