Monatsrückblick der Wetterstation Hollenthon / Bucklige Welt

Februar 2020 im Vergleich zum Jahr 2019 und zum Jahrzehnt (2009-2018)

"Extraorbitant mild, sehr sonnig und eine Spur zu trocken"



Ein ehrenamtliches Service des Meteorologen Martin A. Puchegger für die Gemeinde Hollenthon und die Region Bucklige Welt.


TEMPERATURSTATISTIK
2020
2019
2009-2018
Klimamittel *)
Monatsmittel der Temperatur
4.7 °C
4.0 °C
-0.4 °C
-1.0 °C
Höchsttemperatur
16.9 °C (23.)
18.5 °C (28.)
19.8 °C (2016)
-
Tiefsttemperatur
-3.8 °C (29.)
-8.2 °C (23.)
-18.6 °C (2012 )
-
Sommertage (Tage mit 25 Grad und mehr)
0
0
-
-
Hitzetage (Tage mit 30 Grad und mehr)
0
0
-
-
Frosttage (Tage mit Frost)
9
12
-
-
Eistage (Tage mit andauerndem Frost)
0
1
-
-
NIEDERSCHLAGSSTATISTIK
2020
2019
2009-2018
Klimamittel *)
Niederschlagssumme
25.1 mm
21.5 mm
34.1 mm
~30 mm
Größter Tagesniederschlag
9.4 mm (26.)
10.8 mm (22.)
-
-
Größter stündlicher Niederschlag
4.6 mm (26., 05 Uhr)
3.5 mm (10., 23 Uhr)
-
-
Tage mit Niederschlag
12
5
-
-
WIND- & SONNENSCHEINSTATISTIK
2020
2019
2009-2018
Klimamittel *)
Höchste Windgeschwindigkeit
109.4 km/h (04., 12 Uhr)
92.9 km/h (12., 11 Uhr)
~97 km/h (2016)
-
Sonnenscheindauer
158.5 Std.
186.6 Std.
~93 Std.
~110 Std.
Tage mit Sonnenschein
29
27
-
-

*) gemittelte Werte der Umgebung über einen Zeitraum von 30 Jahren (1981-2010) - Klimanormalperiode

 

Der Februar 2020 im Detail


Die Klimatologie (Vergleich zum 30-Jahres-Mittel 1981-2010)

Der Februar 2020 verlief im Mittel um fast 5 Grad zu warm. Während beim Niederschlag knapp 15 Prozent auf den Durchschnittswert fehlen und es in Summe nur wenig Neuschnee gab, verzeichnen wir bei den Sonnenstunden ein Plus von 45 Prozent.


Der Wetterverlauf

Im Februar herrscht kaum Winterstimmung. Schon von Beginn an war es bei viel Sonnenschein viel zu mild für die Jahreszeit und es wurde rasch stürmisch, mit den stärksten Böen des Monats (109 km/h) am 4.
In der Nacht auf den 5. fiel etwas nasser Schnee, es bildete sich aber nur eine dünne Schneedecke von etwa 1 cm aus. Vom 6. an ging es mit viel Sonnenschein weiter und am 10. war es mit einem Tageshöchstwert von 15 Grad sogar extrem mild.
Auch am Abend des 11. schneite es, die geringen Mengen Neuschnee tauten aber bereits tags darauf (12.) zur Gänze weg. Am Abend des selben Tages tauchten von Nordwesten her, eingebettet in eine kalte Nordwestströmung, jedoch kräftige Schneeschauer auf. Es schneite über Stunden hinweg wiederholt teils intensiv, sodass am Morgen des 13. mit etwa 10 cm Neuschnee die höchste Schneedecke im Februar dieses Jahres zu verzeichnen war. Danach schneite es aber kaum noch, die Tageshöchstwerte lagen bei viel Sonnenschein meist zwischen 5 und 15 Grad, am 15. und 23. sogar darüber. Etwas Regen war am 19. (1 mm), am 21. (2 mm) und am 24. (3 mm) zu verzeichnen, mehr am trüben und kühlen 26. mit 9 mm. Nachfolgende Schauer in der Kaltluft hinter dem abziehenden Tief sorgten ab dem frühen Morgen des 28. wieder für ein wenig Neuschnee (ca. 1 cm). Zuletzt verabschiedete sich der Februar mit wenigen kleinen Schneeresten sowie teils kompakten Warmfrontwolken und bescheidenen Sonnenphasen.


 

Hollenthon-Panorama - 13. Februar 2020, 07:00 Uhr

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

---

 

Aktuelles Live-Cam-Bild

(mit einem Klick zum PanoViewer!)

Mag. Martin A. Puchegger | Langobardenstraße 126, A-1220 Wien | www.hollenthon.at | +43 (0)680 20 34543

F O T O G A L E R I E

a

5. Februar 2020, 16:00 Uhr: Schneereste und etwas Sonnenschein


20. Februar 2020, 07:00 Uhr: Ein glühender Morgen beginnt.

22. Februar 2020, 14:30 Uhr: Cirrus radiatus und Cirrus vertebratus

24. Februar 2020, 07:00 Uhr: Morgensonne und letzte Reste von Schneeschauerwolken

24. Februar 2020, 07:00 Uhr: Die Morgensonne ist gerade dabei, die Reste von Schauerwolken aufzulösen.

27. Februar 2020, 07:00 Uhr: Wolken in unterschiedlichen Höhen (Luftschichten)

map

zurück zur Startseite