Klimarückblick - Juni 2019 in der Buckligen Welt

"Heißester Juni aller Zeiten! Der meiste Regen fiel konzentriert auf 3 Tage, sonst brannte fast unentwegt die Sonne vom Himmel"

 

UBIMET - Monatsrückblick der Wetterstation Hollenthon / Bucklige Welt

Ein ehrenamtliches Service des Meteorologen Martin A. Puchegger für die Gemeinde Hollenthon und die Region Bucklige Welt.


Temperaturstatistik
2019
Vergleich Vorjahr
Monatsmittel der Temperatur
20.5°C
16.8°C
Höchsttemperatur
30.6°C (27.)
27.5°C (21.)
Tiefsttemperatur
11.1 °C (01.)
8.6°C (22.)
Sommertage (Tage mit 25 Grad und mehr)
13
5
Hitzetage (Tage mit 30 Grad und mehr)
1
0
Frosttage (Tage mit Frost)
0
0
Eistage (Tage mit andauerndem Frost)
0
0
Niederschlagsstatistik
2019
Vergleich Vorjahr
Niederschlagssumme
166.8 l/m²
195.1 l/m²
größter Tagesniederschlag
79.1 l/m² (23.)
40.8 l/m² (12.)
größter stündlicher Niederschlag
45.3 l/m² (20., 22 Uhr)
30.8 l/m² (12., 13 Uhr)
Tage mit Niederschlag
6
21
Statistik von Wind und Sonnenschein
2019
Vergleich Vorjahr
höchste Windgeschwindigkeit
61.2 km/h (08., 03 Uhr)
72.4 km/h (12., 18 Uhr)
Sonnenscheindauer
347.8 Std.
246.3 Std.
Tage mit Sonnenschein
30
29

Nach dem sehr kalten Mai brach der Juni 2019 alle Rekorde und geht als heißester seit jeher in die Messgeschichte ein.
War es im Mai im Mittel noch um 3,5 Grad kälter als normal üblich, sprengte der Juni mit einer positiven Abweichung von 4,5 Grad regelrecht den Deckel. Ganz Österreich litt unter der Hitze. Auch die Anzahl an Sonnenstunden ist enorm. 210 Stunden wären im Juni normal, 348 Stunden entsprechen jedoch einem Plus von 66 Prozent! Beim Niederschlag verhält es sich ähnlich. Dieser beschränkte sich im Wesentlichen auf 5 Tage, nämlich auf den 6. Juni, wo etwa 6 Liter pro Quadratmeter mit einem Schauer hernieder prasselten und auf die Tage vom 20. bis 23., wo 161 Liter Regen für hochwasserführende Bäche sorgten. Von diesen 161 Litern fielen am 20. Juni 55 Liter und am 23. Juni 79 Liter pro Quadratmeter. Alles zusammen ergibt das ein Plus von 50 Prozent.
Der Großteil des Monats war trotz allem von viel Sonnenschein und nach einem kühlen Start rasch auch von Hitze geprägt. An einzelnen Tagen sank die Temperatur selbst nachts nicht unter die 20-Grad-Marke. Am heißesten war es tagsüber am 27. mit 30,6 Grad. Beachtlich ist auch die hohe Anzahl an Sommertagen. An 13 Tagen wurden Tageshöchstwerte von 25 °C und mehr registriert. Des Weiteren ist auch die große stündliche Regenmenge anlässlich eines heftigen Gewitters am 20. Juni zwischen 21:00 und 22:00 Uhr auffällig. In diesem Zeitraum kamen 45,3 Liter pro Quadratmeter zusammen.


 

Hollenthon-Panorama - 30. Juni 2019, 15:00 Uhr

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

---

 

Aktuelles Live-Cam-Bild

(mit einem Klick zum PanoViewer!)

Mag. Martin A. Puchegger | Langobardenstraße 126, A-1220 Wien | www.hollenthon.at | +43 (0)680 20 34543

JUNI 2019 IM VERGLEICH ZU 2018

a

Stimmungsbild vom 01. Juni 2019, 06:30 Uhr: Nach einem sehr kalten Mai startet der Juni mit frühlingshaftem frischem Grün der Blätter und Gräser.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!


Stimmungsbild vom 01. Juni 2019, 17:00 Uhr: Die sehr kräftige Juni-Sonne kocht nun vermehrt Schauerwolken auf.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

 

Stimmungsbild vom 07. Juni 2019, 16:30 Uhr: Endlich ist es Sommer geworden.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

 

Stimmungsbild vom 10. Juni 2019, 13:00 Uhr: Dieser Tag war von sommerlicher Wärme geprägt. Das noch junge Getreide wogt im lebhaften Wind.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!


Stimmungsbild vom 21. Juni 2019, 07:00 Uhr: Nach dem Regen in der Nacht haben sich in der Spratzau über dem Wald ein paar kleine Hangnebel gebildet. Bereits eine Stunde später waren diese aber bereits wieder verschwunden, was zum Sonnenhöchststand (Sommersonnenwende) auch nicht verwundert.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!


Stimmungsbild vom 25. Juni 2019, 10:00 Uhr: Turmfalke im Anflug zum Aufsitz, um nach Beute Ausschau zu halten. Noch scheint die Natur einigermaßen intakt zu sein.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!


map

 

zurück zur Startseite