Monatsrückblick der Wetterstation Hollenthon / Bucklige Welt


Der Mai 2022 im Vergleich zum Jahr 2021, zur Zeitspanne (2009-2020) und zum Klimamittel (1981-2010)

"Deutlich zu warm, etwas zu trocken und überdurchschnittlich sonnig"



Ein ehrenamtliches Service des Meteorologen Martin A. Puchegger für die Gemeinde Hollenthon und die Region Bucklige Welt.

 

TEMPERATUR
2022
2021
2009-2020**)
Klima-Mittel*)
Mittelwert [°C]
14.8
10.6
12.6
13.0
Tmax [°C]
26.9 (12.)
23.7 (11.)
27.8 (2017)
-
Tmin [°C]
4.9 (30.)
1.7 (08.)
-0.3 (2017)
-
Sommertage (Tmax ≥ 25 °C)
2
0
-
-
Hitzetage (Tmax ≥ 30 °C)
0
0
-
-
Frosttage (Tmin ≤ 0 °C)
0
0
-
-
Eistage (Tmax ≤ 0 °C)
0
0
-
-

NIEDERSCHLAG
2022
2021
2009-2020**)
Klima-Mittel*)
Summe [mm]
75.8
84.8
134.5
90
max. tägl. Menge [mm]
14.0 (24.)
12.6 (17.)
-
-
max. stdl. Menge [mm]
6.4 (24., 16:00)
4.3 (27., 16:00)
-
-
Tage mit Niederschlag
18
20
-
-

WIND & SONNE
2022
2021
2009-2020**)
Klima-Mittel*)
max. Windböe [km/h]
83.2 (21., 01:00)
70.2 (05., 18:00)
103 (2010)
-
Sonnenschein [h]
257.6
216.5
218
210
Tage mit Sonnenschein
30
31
-
-

 

*)   Klimanormalperiode: gemittelte Werte der Umgebung über einen Zeitraum von 30 Jahren (1981-2010)
**) bei den Zahlenwerten "Mittelwert", "Summe" und "Sonnenschein" handelt es sich um gemittelte Werte eines Zeitraums von 12 Jahren (2009-2020)

 

 

Der Mai 2022 im Detail


Die Klimatologie (Vergleich zum 30-Jahres-Mittel 1981-2010)

Der Wonnemonat Mai wurde im Gegensatz zum unterkühlen April seinem Namen gerecht und brachte neben zu hohen Temperaturen viel Sonnenschein und etwas zu wenig Regen. Die mittlere Temperatur weicht im Vergleich zum langjährigen Mittel um 1.8 Grad positiv ab. Beim Sonnenschein ergibt sich ebenfalls eine deutlich positive Abweichung von 48 Stunden. Das entspricht einem Plus von 23 Prozent. Einzig beim Niederschlag zeigt sich ein Mangel von 14 Liter pro Quadratmeter (-16 Prozent).


Der Wetterverlauf

Der Mai brachte wiederholt und regelmäßig über den Monat verteilt Regen durch Schauer und Gewitter. Damit war das leichte Defizit nicht so maßgebend, da es zu keinen längeren Trockenperioden kam. Bereits am 1. Kalendertag fiel Regen, länger trocken war es lediglich vom 14. bis zum 20., aber auch am 17. wurde mit einem Schauer ein wenig Regen registriert. Die Temperaturkurve zeigt keine markantere Kaltlufteinbrüche der Witterungsverlauf war somit recht ausgeglichen, nur gegen Ende des Monats stürzten die Temperaturen vorübergehend ab, sodass der 29. Mai mit einem Maximum von nur 11 Grad zum kältesten Tag des Monats wurde.



 

 




Hollenthon-Panorama - 19. Mai 2022, 12:00 Uhr
- Lebhafter bis kräftiger föhniger Südwind -
(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
---




Hollenthon-Time-Lapse - 13. Mai 2022, 18:30, 19:00, 19:30 und 20:00 Uhr (v.l.n.r)
- Ein kräftiges Gewitter zieht ab, zuerst erkennt man noch die Fallstreifen aus Starkregen und Hagel, danach erscheint der in der Abensonne gelb leuchtende Wolkenturm und am Ende bildet sich in der regenfeuchten Luft in den Tälern Nebel  -
(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
---


 

Aktuelles Wetter (live)

(mit einem Klick auf's Bild zum PanoViewer)




Mag. Martin A. Puchegger | mapwetter@gmx.at | +43 (0)680 20 34543 | www.hollenthon.at

F O T O G A L E R I E


03. Mai 2022, 10:30 Uhr: Noch stehen die Obstbäume in Blüte und über den Voralpen türmen sich bereits die ersten mächtigeren Quellwolken auf.




13. Mai 2022, 18:30 Uhr: Nach einem kräftigen Gewitter, das gerade am rechten Bildrand am Horizont in Richtung Ungarn abzieht, haften noch immer Regentropfen auf der Linse der Wetter-Cam.




24. Mai 2022, 07:30 Uhr: Hangnebelschwaden tummeln sich an der Nordseite des Oberecks (links) und auch über dem Stickelberg (rechts).




25. Mai 2022, 07:30 Uhr: Nach dem Regen scheint die Natur regelrecht sauber gewaschen und frisch. In Bodennähe ist die Luft aber noch immer sehr feucht, weshalb Stratus-fractus-Wolken zu sehen sind. Darunter versteht man lockere, vom Wind zerrissene, hochnebelartige, tiefliegende Wolken.




25. Mai 2022, 20:30 Uhr: Im Licht der untergehenden Sonne bilden Altostratus- und Altocumulus-Wolken hier ein wunderschönes Abendrot ab.




26. Mai 2022, 07:30 Uhr: In feuchter Höhenluft bildet jedes Abgaspartikel von Flugzeug einen idealen Kondensationskern. Durch Resublimation (direkter Übergang vom gasförmigen in den festen Zustand) friert der Wasserdampf direkt an den Partikeln zu Eiskristalle und bildet sog. Kondensstreifen, die wiederum den Himmel milchig erscheinen lassen.




26. Mai 2022, 18:00 Uhr: Die Sonne steht bereits am westlichen Horizont und leuchtet einige Quellwolken über Hollenthon hübsch aus.




28. Mai 2022, 07:00 Uhr: Kompakte Wolken ziehen über die Bucklige Welt, doch durch einige Lücken setzt die Sonne helle Farbtupfen in die Landschaft.