Monatsrückblick der Wetterstation Hollenthon / Bucklige Welt


Der August 2022 im Vergleich zum Jahr 2021, zur Zeitspanne (2009-2020) und zum Klimamittel (1981-2010)

"Deutlich zu warm, ausgeglichen feucht und leicht überdurchschnittlich sonnig"



Ein ehrenamtliches Service des Meteorologen Martin A. Puchegger für die Gemeinde Hollenthon und die Region Bucklige Welt.

 

TEMPERATUR
2022
2021
2009-2020**)
Klima-Mittel*)
Mittelwert [°C]
19.7
17.0
19.1
18.0
Tmax [°C]
32.4 (05.)
29.0 (14.)
34.2 (2013)
-
Tmin [°C]
11.7 (31.)
8.1 (25.)
5.4 (2010)
-
Sommertage (Tmax ≥ 25 °C)
12
8
-
-
Hitzetage (Tmax ≥ 30 °C)
3
0
-
-
Frosttage (Tmin ≤ 0 °C)
0
0
-
-
Eistage (Tmax ≤ 0 °C)
0
0
-
-

NIEDERSCHLAG
2022
2021
2009-2020**)
Klima-Mittel*)
Summe [mm]
97.4
135.9
102.1
95
max. tägl. Menge [mm]
54.5 (28.)
26.4 (01.)
-
-
max. stdl. Menge [mm]
38.6 (28., 12:00)
13.5 (22., 00:00)
-
-
Tage mit Niederschlag
15
15
-
-

WIND & SONNE
2022
2021
2009-2020**)
Klima-Mittel*)
max. Windböe [km/h]
83.2 (18., 16:00)
72.4 (16., 20:00)
95 (2019)
-
Sonnenschein [h]
243.9
225.9
260
230
Tage mit Sonnenschein
31
31
-
-

 

*)   Klimanormalperiode: gemittelte Werte der Umgebung über einen Zeitraum von 30 Jahren (1981-2010)
**) bei den Zahlenwerten "Mittelwert", "Summe" und "Sonnenschein" handelt es sich um gemittelte Werte eines Zeitraums von 12 Jahren (2009-2020)

 

 

Der August  2022 im Detail


Die Klimatologie (Vergleich zum 30-Jahres-Mittel 1981-2010)

Der August 2022 verlief im Mittel um 1,7 Grad zu warm, aber zumindest ausgeglichen feucht. Der ausreichende Niederschlag ist wiederholten Schauern und Gewittern zu verdanken, der überwiegende Anteil davon kam jedoch mit einem Wolkenbruch bei einem einzelnen Gewitter am 28. des Monats zusammen. Einige Kilometer weiter im Umkreis, dort wo dieses Gewitter nicht hinreichte, war es nämlich viel zu trocken. Im gesamten östlichen Flach- und Hügelland fiel nur 20 bis 60 Prozent der normal üblichen Menge. Zudem gab es ausreichend Sonnenschein, die positive Abweichung beträgt 6 Prozent.


Der Wetterverlauf

Der August 2022 startete sehr warm und leicht unbeständig. Bald lief aber die erste von insgesamt drei Hitzewellen an. Bereits am 5. war bei viel Sonnenschein mit 32,4 Grad der Höhepunkt der ersten Hitzewelle erreicht. Danach erfolgte ein regelrechter Wettersturz, denn am 8. zeigte das Thermometer nur noch etwa 16 Grad und es blieb bis auf kurze Lichtblicke den ganzen Tag lang trüb. Dazu gab es auch etwas Regen, am 7. ungefähr 10 Liter pro Quadratmeter und am 8. rund 2 Liter.

Bereits vom 9. an setzte sich das sonnige und sommerlich warme Wetter fort, ab der Monatsmitte wurde es dann allmählich wieder heiß und tageweise gab es auch etwas Regen durch Schauer und Gewitter. In Summe fiel aber zu wenig, um die oft bereits sehr trocknen Böden ordentlich zu durchfeuchten.
Die zweite Hitzewelle gipfelte am 18. in einem schweißtreibenden Tageshöchstwert von 32 Grad. Dann folgte erneut eine deftige Abkühlung hin zu einem Tageshöchstwert von nur 16 Grad am 22. und es gab auch wieder Regen. Jeweils am 22. und auch am 23. fielen 7 Liter auf jeden Quadratmeter.

Die dritte Hitzewelle sollte dann nicht mehr ganz so extrem ausfallen. Im Flachland wurde es zwar mit mehr als 30 Grad wieder heiß, in Hollenthon gab es aber nur noch sehr warme 29 Grad. Der bis zum 27. überwiegend in kleinen Dosen fallende Regen konnte die Trockenheit nicht lindern, erst am 28. wurde mit einem kräftigen Gewitter auf einen Schlag die gesamte Augustbilanz aufgebessert. Dieser Regen kam jedoch in zu kurzer Zeit, womit viel von diesen 55 Litern oberflächlich abflossen und nicht tief in den Boden eindringen konnten.
Nach einigen angenehm warmen Tagen kühlte es letztendlich am letzen Tag des Monats mit etwas Regen weiter ab.



 

 


 Hollenthon-Panorama - 13. August 2022, 12:30 Uhr
- Kompakter Cirrostratus lässt den Himmel einheitlich milchig weiß erscheinen. -
(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
---

 

 


 Hollenthon-Panorama - 20. August 2022, 07:00 Uhr
- Wolken in mittelhohen Luftschichten verdunkeln den Himmel -
(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
---

 

 








 

Aktuelles Wetter (live)

(mit einem Klick auf's Bild zum PanoViewer)




Mag. Martin A. Puchegger | mapwetter@gmx.at | +43 (0)680 20 34543 | www.hollenthon.at

F O T O G A L E R I E


1. August 2022, 14:30 Uhr: Kaum ist das Getreide eingebracht, tummeln sich am Horizont bereits die ersten dunklen Schauerwolken.




4. August 2022, 20:00 Uhr: Sonnenuntergang bei wolkenlosem Himmel.




9. August 2022, 06:30 Uhr: Sonnenaufgang bei wolkenlosem Himmel.




10. August 2022, 17:30 Uhr: Hier sitzt unser Freund der Turmfalke, der permanent die Kamera mit seinen Fäkalien verschmutzt.




10. August 2022, 19:00 Uhr: Ein freundlicher, trockener Tag klingt aus. Am Himmel zeigen sich letzte Cumulus- und Altocumlus-Wolken.




11. August 2022, 06:00 Uhr: So sonnig der Tag auch anbrach, tagsüber kamen doch einige Quellwolken sowie Wolken in mittelhohen und hohen Luftschichten hinzu.




18. August 2022, 12:30 Uhr: Vorsicht, Wespe im Anflug!




18. August 2022, 15:00 Uhr: Die Äcker waren heuer bereits Mitte August frisch gepflügt und geeggt.




18. August 2022, 17:00 Uhr: Ein kräftiges Gewitter zieht aus Südwesten auf.




25. August 2022, 18:30 Uhr: Nach dem Regen erscheint der Himmel wie leergefegt und auch die Fäkalien des Turmfalken haben sich zum Großteil von der Linse der Kamera gelöst.




27. August 2022, 11:30 Uhr: Der Wechsel brütet wieder einmal ein Gewitter aus.




27. August 2022, 13:30 Uhr: Ein Gewitter schleicht sich an.




28. August 2022, 13:30 Uhr: Heftiger Gewitterregen geht über Hollenthon nieder. In Summe kommen 55 Liter auf jeden einzelnen Quadratmeter zusammen.




29. August 2022, 06:30 Uhr: Wenn die aufgehende Sonne in fallenden Niederschlag scheint, denn entstehen solch fahl graugelbe Schleier.