KLIMARÜCKBLICK - Dezember 2019 / Bucklige Welt

"Beim Niederschlag und Sonnenschein unauffällig, aber jedenfalls viel zu mild"

 

Monatsrückblick der Wetterstation Hollenthon / Bucklige Welt

Ein ehrenamtliches Service des Meteorologen Martin A. Puchegger für die Gemeinde Hollenthon und die Region Bucklige Welt.


DEZEMBER 2019 IM VERGLEICH ZU 2018

TEMPERATURSTATISTIK
2019
2018
Monatsmittel der Temperatur
3.0°C
1.8°C
Höchsttemperatur
16.8°C (18.)
13.8°C (07.)
Tiefsttemperatur
-7.3 °C (30.)
-6.9°C (16.)
Sommertage (Tage mit 25 Grad und mehr)
0
0
Hitzetage (Tage mit 30 Grad und mehr)
0
0
Frosttage (Tage mit Frost)
17
18
Eistage (Tage mit andauerndem Frost)
4
4
NIEDERSCHLAGSSTATISTIK
2019
2018
Niederschlagssumme
39.4 mm
27.1 mm
größter Tagesniederschlag
21.5 mm (21.)
9.3 mm (24.)
größter stündlicher Niederschlag
5.9 mm (21., 14 Uhr)
4.0 mm (24., 06 Uhr)
Tage mit Niederschlag
9
15
WIND- & SONNENSCHEINSTATISTIK
2019
2018
höchste Windgeschwindigkeit
86.8 km/h (28., 22 Uhr)
81.0 km/h (22., 19 Uhr)
Sonnenscheindauer
94.1 Std.
72.8 Std.
Tage mit Sonnenschein
26
29


DER DEZEMBER 2019 IM DETAIL

Der Dezember 2019 war viel zu mild. Das 30-Jahres-Mittel der Temperatur liegt für den Dezember bei -1 Grad, heuer verzeichnen wir aber ein Mittel von +3 Grad und somit eine enorm positive Abweichung von 4 Grad!
Dafür verhält es sich beim Niederschlag und Sonnenschein relativ ausgeglichen. Jene rund 40 mm, die gemessen wurden, entsprechen exakt dem langjährigen Durchschnitt und dasselbe gilt für die 94 Stunden Sonnenschein.

Der Dezember 2019 startete kalt und in der Nacht vom 1. auf den 2. setzte Regen ein, der bei Temperaturem 0 Grad allmählich in Nassschneefall überging. Es gab aber nur in Summe nur ein wenig Neuschnee oder Matsch.
Mit dem Niederschlag war es zudem schon bald vorbei, der 3. verlief recht, der 4. sogar strahlend sonnig.
Dafür war es am Kampustag meist trüb durch Hochnebel und durchgehend frostig, wir verzeichneten den ersten Eistag der Saison. Ab dem Nikolo ging es mit den Temperaturen wieder bergauf, vom 7. bis 9. lagen die Höchstwerte sogar bei etwa +10 Grad.
Schon am 9. sorgte eine Kaltfront allerdings für etwas Regen und in der Folge auch für Abkülung. Diese zweite kühle Witterungsphase im Dezember dauerte bis zum 13. an, dabei gab es am 12. den zweiten Eistag, an dem am Nachmittag außerdem leichter Schneefall einsetzte und sich bis zum Abend alles in einen dünnen Schneemantel hüllte.
Danach setzten die Temperaturen zu einem längeren Höhenflug an, es war bis inklusive Weihnachten viel zu mild für die Jahreszeit.
Am 21. und 22. regnete es dabei häufig. Insbesondere am ersten der beiden Tage schüttete es am Nachmittag und frühen Abend mit einem Italientief zum Teil wie aus Kübeln, sodass sich 22 Liter Regen pro Quadratmeter summierten. Auch am 22. fielen noch 4 Liter. Zudem gab es vom 21. bis 23. keinen Sonnenschein, es blieb die ganze Zeit über trüb.
Um so häufiger schien die Sonne dafür am Heiligen Abend, erst in der Christnacht regnete es erneut schauerartig.
Kälter wurde es erst nach Weihnachten. Am 26., 27. und 28. gab es kaum Sonne und der 28. und 29. verliefen wieder frostig, das waren die Eistage Nr. 3 und 4. im Dezember.
Letztendlich wurde es zum Jahresende hin wieder zeitweise sonnig und deutlich milder. Das alte Jahr verabschiedete sich freundlich und das neue begann sehr sonnig und mild.


 

Hollenthon-Panorama - 13. Dezember 2019, 11:30 Uhr

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

---

 

Aktuelles Live-Cam-Bild

(mit einem Klick zum PanoViewer!)

Mag. Martin A. Puchegger | Langobardenstraße 126, A-1220 Wien | www.hollenthon.at | +43 (0)680 20 34543

FOTOGALERIE DEZEMBER 2019

a

1. Dezember 2019, 07:30 Uhr: Morgenrot, hervorgerufen durch Cirrostratus-Felder.


2. Dezember 2019, 13:00 Uhr: Einer der wenigen Tage mit etwas Neuschnee, hier in besonders nasser Form.

 

6. Dezember 2019, 08:30 Uhr: Raufrost hat sich mit Nebel an Bäumen und Gräsern angelagert und nun, da sich der Nebel verzogen hat, glitzert dieser in der Sonne.

 

11. Dezember 2019, 15:30 Uhr: Wie schön die Abendsonne ihre Schatten wirft.

 

14. Dezember 2019, 08:00 Uhr: An diesem Tag ist der Nebel in den Tälern sehr rasch verschwunde.

 

24. Dezember 2019, 10:30 Uhr: Es ist kaum zu glauben, man feiert den Heiligen Abend und in Hollenthon herrscht eine Stimmung wie zu Ostern.

 

30. Dezember 2019, 08:00 Uhr: Schäfchenwolken (Altocumulus floccus) geben hier gepaart mit dem rötlichen Licht des Sonnenaufgangs eine ganz bezaubernde Stimmung.

map

 

zurück zur Startseite